Wir trauern um Ralf

Ralf Waßmuth ist gestorben.
Plötzlich und unerwartet wurde Ralf am 3. März 2021 mit kaum 52 Jahren aus dem Leben gerissen. Nur wenige Tage zuvor berichtete er noch, wie er seine Sailhorse Red Horse für die Saison klar gemacht hatte und wie groß seine Vorfreude auf die Segelsaison sei, die er mehr und mehr mit seiner Familie genießen wollte.

Doch es kam anders: Wir werden nicht mehr mit ihm nach Holland zu EuroCups fahren, der Berlini-Cup verliert seine Seele und Sailhorse-And-Friends einen großartigen Autor und amüsanten Erzähler. Wir können uns auch nicht mehr darüber freuen, in einem Rennen mal vor GER 2611 zu liegen – was selten der Fall war.

Mit Ralf konnten wir über das Segeln philosophieren, aber auch über das Leben. Bei spontanem Musizieren übernahm er die „Rhythmus-Abteilung” und regte uns an, Gitarren-betonte Lieder zu spielen, die er sehr mochte. Er hat unser Leben bereichert.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Ralf hinterlässt seine Frau und zwei Kinder. Die Beisetzung erfolgt im engsten Familienkreis.

Fotos von P. Tomm, M. Fohler, N. Altenhöner, St. Raich

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.